Top Banner

Hauptgerichte

Chicken with Cashewnut (scharf!)

(Der Klassiker für Touristen in Thailand: gibts überall und schmeckt immer sogar zum Frühstück!)

  • 500g Hühnerbrust
  • 100g Cashewnüsse, ungesalzen
  • 2 Karotten
  • 1 Paprika (rot oder gelb)
  • 1 Zwiebel oder 2 Schalotten
  • 3-6 Frühlingszwiebeln (je nach Größe)
  • 3 EL Öl
  • 5 EL Sojasauce (dunkel)
  • 3 EL Austernsauce
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Palmzucker
  • etwas Hühnerbrühe (ich nehme 1 TL Instant-Pulver und 30-40 ml Wasser)
  • 2-3 kleine, rote Chilischoten
  • etwas Mehl, Pfeffer

Die Hühnerbrust kleinschneiden und mit 3EL Sojasauce marinieren und 10 Minuten ziehen lassen. Dann das Fleisch in Mehl und Pfeffer wenden und mit etwas Öl kräftig anbraten. Anschließend das Fleisch wieder bei Seite stellen. Karotten und Zwiebeln klein schneiden, allerdings nicht zu klein. Frühlingszwiebeln samt dem Grün klein schneiden und mit den Karotten, Paprika, Zwiebeln und Cashewnüssen anbraten. Die restliche Sojasauce, Austernsauce, Palmzucker, Hühnerbrühe und Chilis und Kurkuma mit etwas Wasser vermischen und hinzugeben. Dann das angebratene Fleisch unterrühren, und nach 2 Minuten servieren. Lecker!

 

Hühnerfleisch mit grünen Bohnen (sehr scharf!)

(Habe ich schon erwähnt dass ich keine grünen Bohnen mag? Naja, bei diesem Gericht mache ich eine Ausnahme… es ist eines meiner Leibgerichte!!)

  • 800g Hühnerbrust
  • 300g grüne Bohnen
  • 6 kleine, rote Chilischoten
  • 6 Schalotten
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1TL Galgantwurzel, gemahlen
  • 1 TL Pfeffer, schwarz
  • 1 EL Lemongras, gemahlen
  • 1 EL Korianderpulver
  • 1 Limone
  • 1 TL Krabbenpaste
  • 5 EL ÖL
  • 1 EL Palmzucker
  • 4 EL Sojasauce

Zuerst im Mörser 3 Chilischoten zerreiben. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln und mit der Galgantwurzel, Pfeffer, Lemongras, Koriander, Krabbenpaste und Limonensaft zu einer Paste mörsern.

Das Fleisch in dünne Streifen schneiden und in etwas Sojasauce einlegen. Die Bohnen putzen und in 2-3cm lange Stücke schneiden und ca. 15 Minuten lang kochen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Das Fleisch nun in etwas Öl scharf anbraten und beiseite stellen. Anschließend die frisch gemörserte Paste in etwas Öl anbraten. Dann Zucker und etwas Sojasauce sowie die Bohnen und das Fleisch hinzugeben.
Die verblieben 3 Chilischoten in Ringe schneiden und über das fertige Gericht streuen 🙂

 

Hähnchencurry (scharf)

  • 500g Hühnerbrust
  • 400ml Cocosmilch
  • 4 Schalotten
  • 3 Koblauchzehen
  • 3 kleine, rote Chilischoten
  • 30g Ingwer
  • 3 EL Öl
  • 1 TL Kurkuma
  • etwas Kardamon
  • 2 TL Korianderpulver
  • 2 TL Kreuzkümmelpulver
  • 6-10 Curryblätter (oder 1 EL Currypulver wenn es nicht anders geht!)

Die Schalotten, die Knoblauchzehen, Chilis und Ingwer klein schneiden und im Mörser zu einer groben Paste zerstampfen. Hähnchenfleisch in 2-3cm große Stücke schneiden. Das Öl in den Wok geben und die Paste kurz anbraten. Anschließend alle Gewürze (Kurkuma etc.) hinzugeben und vorsichtig mitbraten, ständig rühren. Nach 2 Minuten das Hähnchenfleisch hinzugeben und anbraten. Die Cocosmilch und die Curryblätter hinzugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Guten Hunger!




Impressum Datenschutz