Top Banner

Arosa (Schweiz)

Arosa war damals wie meine zweite Heimat. Eigentlich  ging es fast jede Osterferien zum Ski- und Snowboardfahren hier her, teilweise mit bis zu 5 Familien. Gewohnt haben wir Anfangs im Hotel Savoy Arosa, welches jedoch ~ 1997 geschlossen wurde. Danach übernahm irgendwann der Robinson Club das Hotel. Zwischendurch waren wir mal im Kulm Hotel oder im Eden – dort war der Kitchenclub beheimatet, wo ich zum aller ersten Mal vor fremden Publikum als DJ auflegen durfte. Dort gab es auch hier und da mal einen Caipirinha hinter der Theke (ich glaube ich war 15).
In 2012 war ich wohl zu letzten Mal in Arosa, dieses mal im Robinson. Schade eigentlich – aber finanziell einfach nicht mehr machbar! Aufgrund des Wechselkurses Eur->Chf entstehen Preise jenseits von Gut und Böse. So kostete 2012 eine Packung Pampers 2,5 Mal soviel wie in Deutschland, ein Döner schlug mit 9€ zu Buche, eine Sonnenliege auf der Tschuggenhütte ganze 50€ pro Tag! Sorry, ich werde Arosa vermissen, aber der Abschied fällt aufgrund der Preise recht leicht.

Hier ein paar Bilder
 


 




Impressum Datenschutz